Systemische Beratung und Psychotherapie

Die Methode

Was ist Systemisch?
Systemisch ausgerichtete BeraterInnen und TherapeutInnen gehen von der Autonomie der KlientInnen aus und betrachten diese als Expertinnen und Experten ihrer selbst. Menschen in Ihrer Individualität wahrzunehmen, als auch in ihrem Bezug zu sozialen Systemen wie Familie, Partnerschaft, Elternschaft, Arbeitsplatz. Im Gespräch werden mit gezielten Fragen und kreativen Interventionen die Fähigkeiten und Ressourcen sowie das eigne Lebenskonzept des Klienten aktiviert und gestärkt, sodass die KlientIn durch seine Selbstorganisation, Verbesserung der Selbstwahrnehmung und Erweiterung seiner Blickwinkel zur Lösung seiner Problems gelangen kann.


Durch das Erkennen von eingefahrenen Denk - und/oder Verhaltensmustern, sowie Aktivieren und Erweitern der eigenen Stärken und Fähigkeiten können neue Lebensperspektiven erreicht werden, neue Standpunkte eingenommen werden und damit, dem KlientIn als Individuum, als auch eingebettet in seine sozialen Beziehungen (Familie, Herkunftsfamilie, Freunde, Arbeit) eine positive Lebensqualität bieten.


Wann ist eine Psychotherapie sinnvoll?
Wenn sich das Gefühl einstellt, sich mit eigenen Mitteln oder Möglichkeiten nicht, oder nicht mehr genug selbst helfen zu können oder wenn das Gefühl vorherrscht in einer negativen Situation festzustecken. Durch Bewusstmachen und Erweitern der eigenen Stärken und Fähigkeiten können neue Lebensperspektiven und erhöhte Lebensqualität wieder erreicht werden.


Das Kennenlernen
Das Erstgespräch ermöglicht ein gemeinsames Kennenlernen, so nach dem Motto "stimmt die Chemie", aber auch ein gemeinsames Herausarbeiten von klaren Zielen und Vorstellungen.
Unsere Zusammenarbeit in der Praxis ist ein geschützter Rahmen, in dem Wertschätzung und Menschlichkeit an oberster Stelle stehen.